Skip to main content

Jojo-Effekt nach HCG Diät

Mein Jojo-Effekt nach der HCG Diät

Der gefürchtete Jojo-Effekt

Bei jeder Diät, muss man sich darauf einstellen, dass es zu einem Jojo-Effekt kommen kann. Wenn du die Stoffwechselkur verstanden hast, dann weißt du:
Nichts ist wichtiger, als die Stabilisierungsphase

Wie umgehe ich den Jojo-Effekt?
Es ist nicht Sinn und Zweck, lebenslang auf Diät zu sein.

Ohne Ernährungsumstellung, machst du dir das Leben unnötig schwer.
Um den Jojo-Effekt entgegen zu wirken, greifst du auf das Wissen zurück, das du in der HCG-Diät gelernt hast:

✓Höre auf dein Hungergefühl
✓Reflektiere dein Essverhalten
✓Ernähre dich ausgewogen
✓Koche mindestens 1x die Woche nach der HCG-Stoffwechselkur
✓Trinke mindestens 2-3 Liter am Tag
✓Greife auf Eiweiß-Produkte zurück


Tipps gegen den Jojo-Effekt

Realistische Tipps gegen den Jojo-Effekt, trotz stressigen Alltag
Nach unserer Stoffwechselkur hatten wir genauso viel Bedenken wie ihr.
Aber durch umsetzbare Möglichkeiten, die auch im Alltag funktionieren,
haben wir es erfolgreich geschafft!
Wenn es uns geholfen hat, dann auch euch! Probiert es mal aus.


 Plane deine Woche

Einen Essensplan zu erstellen, gibt dir mehrere Vorteile.
Du gehst bewusster mit deiner Ernährung um.
Du setzt dich aktiv mit dem Thema auseinander und kannst deine Cheat-Days sogar planen.
Strukturiertes Einkaufen spart Zeit und Geld.
Gehörst du auch wie wir, zu den Menschen, die lange im Supermarkt einkaufen? Geplante Einkäufe, lassen dich zügig vorankommen.
Außerdem, haben wir es in unserem Geldbeutel gemerkt.
Es sind keine unnötigen Produkte in den Einkaufswagen gewandert.


✓ Meal Prep: Essen aus der Lunchbox!

Früher war es normal, die Reste vom Vorabend in eine Tupperdose zu packen.
Heute gehen wir lieber außerhalb Essen. Dagegen ist nichts einzuwenden.
Doch sind wir doch ehrlich. Außerhalb einen Salat essen? Nicht wirklich.
Da darf es Döner, Pizza und andere Sattmacher sein.
Wir haben uns 2-3x die Woche eine Lunchbox zur Arbeit mitgenommen.


✓ Bleib mal bisschen locker

Halte dich an die oben genannten Punkte.
Erinnere dich, wieso du vorher eine HCG-Diät oder eine andere Art von Diät machen musstest.
Bleib locker und genieße bewusst dein Leben.



Ähnliche Beiträge



Kommentare

Anne 15. September 2016 um 18:02

Halle Daniel ,

Mir geht es ähnlich wie Ihnen.

Ich habe im Januar diesen Jahres die Kur gemacht , genau 40 Tage und 12 kg abgenommen.

Leider sind bei mir auch nach 6 Monaten wieder 9 Kilo drauf :(.

Viele Grüße

Anne

Antworten

laura 17. September 2016 um 22:47

Hallo,

kann ich die Kur jederzeit wieder neu und von vorn starten? Aus privaten Gründen musste ich die Kur vor knapp 2 Wochen abbrechen, möchte nun aber wieder anfangen. Muss ich also min. 6 Wochen warten – denn das hatte ich gelesen -, damit die Globuli richtig wirken können oder wirken sie immer und bei der ersten Einnahme, sodass ich nächste Woche von vorn beginnen kann?

Liebe Grüße 🙂

Antworten

Daniel 19. September 2016 um 8:23

Hallo Laura,
ich würde eben – wenn es denn wieder die HCG-Diät in der original Form sein soll – wieder komplett von vorne beginnen. Dann kann ich mir nicht vorstellen, dass da wirklich 6 Wochen dazwischen sein sollen. Wenn man richtig von vorn anfängt, mit Ladetagen etc.

Antworten

cornelia 2. Oktober 2016 um 9:26

Hallo Daniel
habe auch vor zwei Jahren die HCG -Diät gemacht und hatte sie gut im griff,ging auch Trainieren nach einem Jahr habe Ich jetzt zugenommen kann Du mir sagen warum?

Antworten

Daniel 27. Oktober 2016 um 14:30

Wie hast du dich denn nach der Diät ernährt? Und hast du denn an Muskelmasse zugenommen?

Antworten

Elvira Wagner 15. März 2017 um 16:52

Hallo Daniel,

ich habe erfolgreich 9,5 kg abgenommen und bin prima stabilisiert. Meine Ernährung hat sich schon sehr geändert.
Es gibt selten Kohlehydrate für mich und wenn auf keinen Fall abends. Auf Zucker verzichte ich so gut wie ganz und ich achte weiter auf Fett.

Ab und zu nehme ich auch noch mal ein halbes kg ab und ich fühle mich gut.

Antworten

Sengül 26. März 2018 um 10:41

Hallo
Ich wollte fragen wie hast du dein Gewicht stabilisiert?

Antworten

Tiger 2. März 2019 um 19:22

Hallo
Ich (48) bin mit ca. 58 kg bei 162 cm nicht wirklich übergewichtig. Dabei bin ich sehr sportlich und gut trainiert. Dennoch habe ich gerade am Bauch (Ober und Unterbauch) nervendes Fett… Um genau dieses in den Griff zu bekommen, habe ich mich für die Stoffwechselkur entschieden. Ich bin sehr diszipliniert, nehme trotz sehr aktiver Tage mit viel Bewegung (Sportlehrerin…) zwischen 500 und 550 kcal zu mir sowie die Globuli und Vitalstoffe. Heute ist Tag 20 und ich bin frustriert. Mit gut 59 kg habe ich begonnen, schaffe es aber nicht unter 57 kg. Im Gegenteil: ohne mir ersichtlichem Grund geht die Anzeige auch immer wieder Richtung 58 kg (so wie heute morgen).
Mir ist kalt und laut Fitnesstracker ist meine Herzfrequenz deutlich gesunken…
Ich trinke zwischen 2 und 3 Liter Wasser und Tee…..
Bei meinem Mann (56 J, 184 cm, Anfangsgewicht knapp 100 kg, zur Zeit 92 kg) sind die Pfunde nur so gepurzelt…….
Ist die Stoffwechselkur vielleicht gar nichts für halbwegs Normalgewichtige?
Den sog. KiloKick habe ich auch schon probiert: war lecker, am nächsten Tag plus 500 g…..
wüsste gerne, was die Experten dazu sagen…
Grüße
Tiger

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *