Skip to main content

Die Themen Energie und Sport während der Kur

Während der ersten drei Wochen, also der eigentlichen Diätphase, ist die Energiezufuhr dank fehlender Energiespender, den Kohlenhydraten, sehr gering. Sie liegt im Durchschnitt bei 500 Kilokalorien täglich. Durch die hohe Eiweißzufuhr bleibt der Stoffwechsel konstant aktiv. Ein wenig Sport zusätzlich, welcher auf die geringe Zufuhr von Kohlenhydraten abgestimmt ist, erhöht die Chance, mehr Fettgewebe abzubauen und stärkt die Muskulatur. Große Sprünge solltet ihr jedoch nicht von euch erwarten in dieser Zeit, denn dem Körper fehlt es schlicht und ergreifend an Treibstoff.

Wer gar nicht auf Sport verzichten möchte, sollte unbedingt entsprechend mehr Kalorien (mit besonders viel Eiweiß) zu sich nehmen um den stark geschwächten Körper nicht zu sehr zu belasten. 

Ein zu viel an Bewegung zeigt sich dann nämlich ganz schnell durch einen Kreislauf-Kollaps.

 

Wer sich jedoch gerne bewegen möchte, während der HCG-Stoffwechselkur, kann zum Beispiel morgens mit leichten Sport-Übungen beginnen. Einfache Sachen wie ein paar Kniebeugen, Hampelmänner oder aber Liegestütze, bringen den Kreislauf uns Schwung und regen den Stoffwechsel zusätzlich an und machen wach.

Aber auch Spaziergänge an der frischen Luft reichen schon aus um dem ganzen etwas nachzuhelfen. (: