Skip to main content

Diätphase Woche drei – die eigentlich letzte Woche

diaetphase-woche-3Dritte Woche Diätphase und eigentlich auch das Ende der 21 Tage Stoffwechselkur bzw. meiner Diätphase.

Wie ich letzte Woche ja schon gebeichtet hatte, hatte ich einen Ausrutscher der meine HCG Diät um 3 Tage verlängert hat. Warum ich jetzt noch eine ganze Woche dran hänge, möchte ich weiter unten genauer erläutern. Langsam kann ich denke ich auch meine ersten wichtigen Erfahrungen für mich aus der Diät ziehen.

Wie ist es mir in der dritten Woche ergangen?

Wer hier jetzt etwas neues zur ersten Woche erwartet, der liegt leider falsch. Unter der Woche war alles wie immer und es gab auch nie ein Problem mit den 500 Kalorien wobei ich für mich nach drei Wochen jetzt die HCG Diät mit etwas anderen Augen betrachte als zu Beginn. Darüber habe ich hier einen gesonderten Artikel geschreiben – Formen, Arten & Abwandlungen einer HCG Diät.

Schon wieder einen Tag gesündigt

Von Montag bis Samstag Morgen lief alles super in meiner dritten Woche. Und dann? Ja und dann hatte meine Mutter zum Geburtstag geladen… und obwohl ich ihr schon gesagt hatte, dass Sie mich bitte beim Kaffee und Kuchen nicht einplanen soll, stand da dann eine super sexy Erdbeersahnetorte die förmlich meinen Namen gerufen hatte. ABER ich konnte noch wiederstehen und war megastolz.

Blöd nur was dann folgte: „Zum Abendessen bleibt ihr auch noch oder?

Grundsätzlich ja auch kein Problem aber als Sie sagte, dass es Schnitzelpfanne gab, war alles vorbei. Da ist es fast unmöglich zu wiederstehen. Ich wollte es versuchen aber dann stand es auf dem Tisch und das ging einfach gar nicht :-).

Wer Schnitzelpfanne nicht kennt, hier eine kleine Beschreibung: Putenschnitzel paniert einen Tag vorher in der Pfanne anbraten und dann kleingeschnitten in eine Auflaufform samt Kochschinken, rohem Schinken, in Sahne ertränken, ggfs. noch eine Saure Sahne oder ein wenig Creme Fraiche dazu und etwas würzen. Na? wer hat jetzt Hunger? 😀

Das letzte mal Sündigen hat meine Diät nicht nur um drei Tage verlängert, sie hat mich auch drei volle Tage lang auf der Waage bestraft. Mir war auch durchaus bewusst, dass es wieder so sein wird aber DAS war es ausnahmsweise Wert. Es hat wundervoll geschmeckt und ich habe jeden Bissen genossen ohne Reue oder ähnliches. Auch zwei Tage danach bereue ich es nicht, da es eine bewusste Entscheidung von mir gewesen ist für die ich gerne noch drei Tage an die Diätphase anhänge.

Das Endergebnis ist schließlich entscheidend und ich werde nächste Woche in meine Stabiliiserungsphase gehen und auch bis dahin und auch in der Stabilisierungsphase sicherlich noch einige Kilos verlieren.

Mein Gewichtverlust im Überblick:

Gewichtsverlust in den letzten 7 Tagen (trotz einmal sündigen): 3,3 Kg

Gewichtsverlust der letzten drei Wochen VOR den Ladetagen: 7,9 Kg

Gewichtsverlust der letzten drei Wochen NACH den Ladetagen: 9,5 Kg

 



Ähnliche Beiträge



Kommentare

trudy dawkins 5. Januar 2017 um 7:45

Nach „lebenslangen“ Diäten
Habe ich nun auch noch mit 77 Jahren eine hcG Diät gemacht. Tatsächlich 10 kg in den 21 Tagen abgenommen und oh Wunder, selbst über die Feiertage mit den Sünden und danach „bremsen“ nicht wieder zugenommen.
Nun möchte ich nochmals weitermachen und brauche etwas moralische Unterstützung…..denn einfach ist keine Diät. Diese aber hat „gerockt“!

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *